Setagaya Park

Das Teehaus

Setagaya Park ist der schönste japanische Garten in Wien. Der Park symbolisiert eine japanische Landschaft. Er beinhaltet Symbole, die für uns Europäer den Japanischen Garten charakterisieren: Quelle, Wasserfall, Teich, Steine und typische Pflanzen. Durch die Erhaltung des Baumbestandes und die Neigung des Geländes wurde der Eingang in die südwestliche Ecke gesetzt. Über einige Stufen erreicht man das Bambustor im Tokusabari-Stil, das dem Shugakuin Palace Garden nachempfunden ist. Zusätzlich gibt es einen behindertengerechten Eingang. Neben dem Haupteingang steht ein Steinmonument. In dieses ist in japanischen Buchstaben das Wort "Furomon" eingraviert. Besucherinnen und Besuchern soll damit signalisiert werden, dass sie das "Paradies" betreten. Im Garten eröffnet sich der Blick auf das Teehaus und den Wasserlauf, der über Kaskaden in den Teich mündet. Ein pittoresker Ort, der das Verweilen hier regelrecht erzwingt.

AUTOR

Roman Plesky

mehr von Roman Plesky

Mehr Produkte