Kolonialwarenläden Zwischen Notwendigkeit und Luxus, Kalender 2022

Einkaufen in der Vergangenheit (Monatskalender, 14 Seiten )

Kolonialwarenhändler handelten zumeist mit Produkten, die aus Übersee kamen, wie z.B. Kaffee, Tee, Zucker und Gewürzen. Der Begriff wurde noch bis in die 70er Jahre verwendet, auch wenn da schon andere Produkte, wie Waschmittel und Petroleum angeboten wurden. Diese Läden gab es sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Innerstädtisch entwickelten sich diese Läden oft zu luxuriösen Feinkostläden. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

AUTOR

Bodo Schmidt

mehr von Bodo Schmidt

Mehr Produkte