Erste Siedlerhäuser

Das Gebiet des Chaco umfasst etwa 60 % des Staatsgebietes Paraguays. "Chaco" bedeutet in der Sprache der Quetschua-Indianer "Land der Jagd", aufgrund seines Reichtums an Säugetieren, Vögeln und Reptilien. Die Tiefebene, die sich weit nach Argentinien und Bolivien hineinzieht und insgesamt ca. 800.000 km² umfasst, war bis ins 20. Jahrhundert ein reines Indianergebiet. Wegen seiner ökologischen Bedeutung wird dieser Teil des Landes auch zweite Lunge der Welt genannt. Im Herzen des paraguayischen Chacos erleben Sie noch heute eine ungestörte Flora und Fauna, die weltweit ihresgleichen sucht.

AUTOR

Anne Kristin Gräfin von Montfort

mehr von Anne Kristin Gräfin von Montfort

Mehr Produkte