Die letzten Tatrabahnen

Seit den sechziger Jahren fahren Tatra-Straßenbahnen in auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. (Monatskalender, 14 Seiten )

Die ersten Tatras aus tschechischer Produktion lösten in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre viele Altbau-Straßenbahnwagen in der DDR ab. Die Städte Leipzig, Dresden und Halle/Saale setzten diese Fahrzeuge zuerst ein. Später erhielten auch kleinere Straßenbahnbetriebe Tatrabahnen aus Prag. In den neunziger Jahren erfolgte noch eine Modernisierung dieser Wagen, ein Einsatzende war aber schon in Sicht. In Erfurt und Magdeburg fahren heute keine Tatras mehr im regulären Verkehr. In kleineren Städten, wie Görlitz oder Frankfurt/Oder kann man sie noch antreffen. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

AUTOR

Wolfgang Gerstner

mehr von Wolfgang Gerstner

Mehr Produkte