Basler Fasnacht - die drey scheenschte Dääg

Die Basler Fasnacht ist die grösste Fasnacht der Schweiz und wird auch als „die drey scheenschte Dääg“ (die drei schönsten Tage) bezeichnet (Monatskalender, 14 Seiten )

„Wenns vieri schloot“ beginnt mit dem Morgenstraich am Montag nach Aschermittwoch um 4 Uhr in der Früh die Basler Fasnacht. Ein Spektakel mit Zehntausenden Narren, dass sich über 72 Stunden hin zieht und am Donnerstagmorgen um 4 Uhr mit dem Endstraich ausklingt.Wie Glühwürmchen ziehen die Cliquen, wie die teilnehmenden Gruppen genannt werden, mit selbstgebauten Masken (Larven) und farbigen „Kopfladäärnli“, den selbst gebauten Kopflaternen, in einem nicht enden wollenden Strom durch die Stadt. Begleitet werden sie von einer Heerschar an Maskierten mit Piccolopfeifen und Trommeln. Der immer gleiche Klang der Marschmusik hallt durch die Straßen und Gassen und avanciert schnell zu einem Ohrwurm. Nicht von ungefähr wird die Basler Fasnacht als „die drey scheenschte Dääg“ (die drei schönsten Tage) bezeichnet. Karsten-Thilo Raab hat sich mit seiner Kamera in das Fasnacht-Getümmel gestürzt und einige der schönsten Szenen mit seinem Okular festgehalten. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

AUTOR

Karsten-Thilo Raab

mehr von Karsten-Thilo Raab

Mehr Produkte