Am Pointe de Penhir

Als die Römer Gallien eroberten sagten sie "Finis Terrae", was so viel heißt wie "das Ende der Welt". Als Christoph Columbus noch nicht Amerika entdeckt hatte und man hier den westlichsten Teil der Bretagne erreicht hatte, hätte man wahrlich auf die Idee kommen können, das hier die Welt zu Ende ist. Die rauhe Küste der Bretagne macht genau den Reiz aus, warum diese Region von vielen Urlaubern besucht wird. Die zerklüftete Küste hat sehr viele Gesichter. Neben flachen und sandigen Küstenstreifen findet man hier außergewöhnliche Klippen und Felsküsten. Hier zu stehen und den Naturgewalten zuzuschauen ist ein Erlebnis. Der Fotodesigner Helmut Probst hat diese Region schon mehrfach bereist und dabei eindrucksvolle Fotos gemacht. Die Aufnahmen in diesem Kalender stammen aus dem nördlichen und südlichen Finistère sowie aus der Region Morbihan. Lassen Sie sich verzaubern und vielleicht wird auch das Ende der Welt für Sie eines der nächsten Reiseziele.

AUTOR

HP-Grafik

mehr von HP-Grafik

Mehr Produkte